„Die Psychologie des Yoga“ von Ralph Skuban über die Sankhya Karika – Rezension

Das Sachbuch „Die Psychologie des Yoga“ von Ralph Skuban vermittelt einen ersten Eindruck von der Sankhya Karika, einem von drei klassischen Philosophiesystemen Indiens, die dem Yoga zugrundeliegen.

Der Autor versteht es dabei sehr gut, abstrakte Dinge auf konkrete Weise zu erklären, sodass selbst für absolute Laien verständlich wird, wie die Sankhya-Lehre verstanden werden kann.

Weiterlesen

„Die Frauen vom Alexanderplatz“ – Buchrezension zum historischen Roman von Elke Schneefuss

Der historische Roman „Die Frauen vom Alexanderplatz„, verfasst von Elke Schneefuss, ist im Februar 2020 im Heyne Verlag erschienen. Er spielt in Berlin im Jahre 1918 zur Zeit der Novemberrevolution und handelt von dem Leben drei unterschiedlicher Frauen, die alle das gleiche Ziel haben: Ihre Träume zu verwirklichen.

Weiterlesen

Identifikationsprobleme – es sind diese Grenzen, die mich zum Verzweifeln bringen und das Leben so reizvoll machen

Kennst du das? Du siehst in den Spiegel, kannst aber nicht glauben, dass das, was du da siehst, du bist. Das Ding, was gerade denkt und hinschaut und sich fragt, was es überhaupt ist. Oder kennst du das? Da steht eine Person und es wirkt wie ein Vorwurf? Denn du lässt sie stehen. Ein Vorwurf, weil du Potenzial spürst, weil du weißt, dass da etwas ist, aber du gehst nicht hin, du prüfst nicht nach. Was diese Situationen gemeinsam haben? Es ist nicht greifbar. Ich bin nicht greifbar und was ich denke und fühle noch weniger. Und das ist es, was mich zum Verzweifeln bringt, aber auch einen gewissen Reiz hat…

Weiterlesen

„Die Überwindung der Gleichgültigkeit“

Der Ratgeber „Die Überwindung der Gleichgültigkeit – Sinnfindung in einer Zeit des Wandels“ von Alexander Batthyány wurde 2017 im Kösel-Verlag veröffentlicht. Er thematisiert die Gleichgültigkeit, die inmitten des Wohlstands um sich wuchert und klärt die Frage, die sich mancher vielleicht stellt: Warum werde ich nicht glücklich, obwohl es mir „gut“ geht?

Weiterlesen

Was hat die Nahtoderfahrung mit dem Tod zu tun?

Du kannst dich nicht mehr daran erinnern, wer du bist, geschweige denn daran, dass du überhaupt bist. Denn dir ist die Fähigkeit, dich selbst zu reflektieren, abhandengekommen. Dafür jedoch hast du das Gefühl, zu schweben, durch Licht sowie Dunkelheit, seltsame Massen um dich herum und manchmal glaubst du, Gesichter ausmachen zu können, kannst sie jedoch nicht zuordnen.

Weiterlesen